Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Kassel-West e.V.
Donnerstag, 30.03.2017

Beitrittserklärung:


Satzung:


Das Faltblatt des Vereins:

Der Vordere Westen ist schon heute ein attraktiver Stadtteil

 
 
Pestalozzistraße
In seiner städtebaulichen Gestalt und seiner historischen Geschlossenheit stellt der Vordere Westen für Kassel eine Besonderheit dar. Es ist ein lebendiger, urbaner Stadtteil und zugleich der mit der höchsten Einwohnerzahl in Kassel. Hier kann man noch alles zu Fuß erledigen. Mit Läden, Kneipen, Gastronomie, Kino, Stadtteilparks, hervorragend erschlossen durch die Straßenbahn, hat der Stadtteil eine hohe Wohn- und Lebensqualität.
Wunderschöne Gründerzeitarchitektur mit ihren Details in der Fassadengestaltung, offene Vorgärten, breite Gehwege, begrünte Straßen und Plätzen laden zum Bummeln und Verweilen ein.
 
Mit alleine 277 einzelnen Kulturdenkmälern im Stadtteil hat der Vordere Westen ein für Kassel einmalige Dichte kultureller Zeugnisse. Der überwiegende Bereich des Stadtteils mit seinen Straßen, Plätzen und dem Stadtbild ist als Gesamtanlage als Kulturdenkmal eingestuft.
 

Kassel-West - Stadtteilentwicklung im Vorderen Westen e.V.

Am 16. November 2005 hat sich der Verein „Kassel-West - Stadtteilentwicklung im Vorderen Westen e.V.“, abgekürzt „Kassel West e.V.“ gegründet. Die Aktivitäten im Stadtteil im Bereich Kunst, Kultur, Stadtteilentwicklung und Stadtteilgeschichte sollen gefördert und vernetzt werden. 
Hierzu gehört die Förderung der Stadtteilidentität, der Erhalt der stadtteilcharakteristischen Häuser und die vielen Kulturdenkmäler, die Aufwertung stadtteiltypischer Plätze, die örtliche Kultur z. B. durch Organisation von Ausstellungen von Kunstwerken im Stadtteil lebender Bürger.
Der Verein will Bürgerinitiativen vernetzen und koordinieren, Stadtteilkonferenzen veran­stalten und die Kommunikation im Stadtteil fördern und verbessern.
Der Verein ist überparteilich, er wird vom Ortsbeirat und von allen im Ortsbeirat vertretenen Parteien unterstützt.


Entwicklung von Perspektiven für den Stadtteil

Die Stadtteilentwicklung findet heute unter anderen Rahmenbedingungen statt. Unter knapper werdenden Finanzmittel lässt sich nicht mehr alles realisieren. Probleme und Heraus­forderungen sind durchaus vorhanden: Leerstand von Läden, Reaktion auf die demografische Entwicklung, Verkehrsprobleme, "Vermüllung" durch Gelbe Säcke und Wertstoffcontainer ...
Die Stadtteile stehen durchaus auch in Konkurrenz untereinander. Hier muss sich der Stadtteil neu positionieren. Gerade der Vordere Westen hat die Potentiale, Entwicklungschancen und natürlich die kreativen und innovativen Einwohner mit einer hohen Identifikation mit dem Stadtteil.
Im Rahmen des Vereins sollen Perspektiven für eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung des Stadtteils erarbeitet, diskutiert und umgesetzt werden.


Themenfelder

Vielfältige Themen will der Verein bearbeiten. Zum Teil gibt es schon vorhandene Arbeitsgruppen, die unterstützt werden sollen. Zu anderen Themenfeldern will der Verein eine organisatorische Plattform bieten. Diese Themenfelder umfassen den gesamten Bereich eines Stadtteilmanagements, wie beispielsweise
 
  • Ausstellungen / Foto- und Filmwettbewerbe
  • Barrierefreiheit

  • Filme im und über den Vorderen Westen / der Stadtteil als Filmkulissen

  • Gästezeitung

  • Internetauftritt

  • Kunst und Kultur

  • Leerstandsmanagement

  • Mobilität und Verkehr

  • Stadtteilgeschichte und Stadtteilarchiv

  • Stadtteilkonferenzen / Veranstaltungen

  • Stadtteilfest

  • Stadtteilparks

  • Stadtteilzeitung

  • Straßen und Plätze

  • Wirtschaft / Einzelhandel

  • Wohnen

 
Durch Arbeitskreise sollen die vorhandenen Aktivitäten im Stadtteil unterstützt und gefördert werden. Hierbei ist auch klar, dass die Realisierung dieses ehrgeizigen Vorhabens auch Zeit braucht, schließlich ist der Vordere Westen auch nicht an einem Tag gebaut worden.


Aufbau eines Stadtteilarchivs
 
Olgastraße 11
Wichtiger Arbeitsschwerpunkt ist die Pflege des kulturellen Erbes. Hierzu soll ein Stadtteilarchiv angelegt werden, in dem historische Bilder und Dokumente archiviert werden. Veröffentlichungen zu Geschichte und Gegenwart des Stadtteils sind geplant. Wenn Sie alte Dokumente und Bilder des Stadtteils noch haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
 
 
Der Stadtteil im Film

Der Stadtteil war schon immer Kulisse für große Kino- und Fernsehfilme. Wer kennt nicht die berühmte „Verfolgungsjagd“ durch den Vorderen Westen in dem Film „Natürlich die Autofahrer“ mit Heinz Erhardt. Der Verein will hierzu ein Medienarchiv anlegen und in Zusammenarbeit mit dem Filmladen in der Goethestraße die Filme öffentlich vorführen.

 
 

Information - Kommunikation - Vernetzung
 
Wichtigstes Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Kommunikation im Stadtteil und die Vernetzung der verschiedensten Aktivitäten. Die soll auch mehreren Ebenen erfolgen:
 
Internet
  • Aufbau eines Internetportals
    www.vorderer-westen.net
    .
    Diese Seite im Internet soll zum Portal des Stadtteils aufgebaut werden. Hier sollen über die Link-Seite alle Aktivitäten vernetzt werden: Kunst, Kultur, Wirtschaft, Gastronomie. In dem Internetportal soll auch ein interaktiver Stadtplan zu finden sein, wo alle Aktivitäten auf einem Blick dargestellt werden.

  • Erstellung eines Newsletter – Verteilers.
    Unter www.vorderer-westen.net soll ein Newsletter Verteiler aufgebaut werden. Hier kann jeder seine Email- Adresse eintragen. Durch den Newsletter - Verteiler soll in kurzen Abständen Informationen zu Veranstaltungen im Stadtteil, zu Sitzungen des Ortsbeirates und aktuellen Entwicklungen informiert werden. Wer dort eintragen ist, ist immer aktuell informiert.

Printmedien 
  • Herausgabe einer Stadtteilzeitung. Längerfristig ist geplant, eine Stadtteilzeitung herauszugeben, die auch diejenigen anspricht, die nicht über das Internet erreichbar sind.

  • Herausgabe einer Gästezeitung in 2007. Hiermit soll sich jeder im Stadtteil zurecht finden.

  • Herausgabe von Buchveröffentlichungen zu Stadtteil-Themen, z.B. zu Sigmund Aschrott, zur Geschichte des Kaiserplatzes, Baustile und Baugeschichte des Vorderen Westens ...

Präsenz vor Ort
  • Durchführen von Stadtteilkonferenzen und Veranstaltungen.

  • Initiierung von Stadtteilfesten

  • Der Verein will im Stadtteil präsent sein. Ziel soll es sein, ein Stadtteilbüro einzurichten, um auch ständig ansprechbar zu sein.

 
 
[letzte Aktualisierung: 29.06.2016]