Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Stadtteilgeschichte / Gedenkstein Joh. Wolff
Montag, 20.10.2014
Mit dieser Erklärung können Sie Mitglied werden

Download Faltblätter

Gedenkstein Joh. Wolff

 
Gedenkstein für Johannes Wolff
Gedenkstein für Johannes Wolff
Inschrift:
JOH. WOLFF
ST. BAUMEISTER
1789
 
 
Standort:
Östlicher Eingang des Tannenwäldchens an der Ecke Dingelstedt-/ Lenoirstraße
 
 
Um 1780 legte der Stadtbaumeister Johannes Wolff auf den ehemals bewaldeten Huteflächen des Tannenwäldchens einen Park an. Obstbäume warfen ihren Schatten auf geschlängelte Wege, eine Sonnenuhr und ein Sommerrestaurant zählten zu den Attraktionen. Wolff legte an verschiedenen Stellen des Tannenwäldchens Maulbeerpflanzungen an, um die Seidenraupenzucht zu fördern. Das Restaurant wurde von einem Wehlheider Wirt betrieben, das aber Anfang des 19. Jahrhunderts wieder einging. Der Gedenkstein für Johannes Wolff ist aus rotem Sandstein, trägt das Kasseler Wappen und die Inschrift.
 
 
Quellen:
 
 
[letzte Aktualisierung: 13.06.2012]