Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Materialien / Themen / Klimzug
Sonntag, 16.12.2018
Mit dieser Erklärung können Sie Mitglied werden

Download Faltblätter

Hitzeprävention und Gesundheitsvorsorge

Im Rahmen des Projekts "Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen" (KLIMZUG-Nordhessen) werden in Nordhessen Strukturen, Institutionen und Verfahren entwickelt, umgesetzt und erprobt, die für die Klimaanpassung eine enge Zusammenarbeit zwischen Forschung, Wirtschaft, gesellschaftlichen Gruppen und politischen Entscheidungsträgern sicherstellen.
 
Hier setzt ein Forschungs- und Umsetzungsprojekt des Gesundheitsamtes Region Kassel an, das bundesweit bislang einmalig ist, und den Stadtteil Vorderer Westen in Kassel sowie die Gemeinde Lohfelden als kommunale Modelle einbezieht.
 
Weitere Informationen:

Stadtteilkonferenz am 06. März 2010

Unter dem Titel

Die ältere Generation und der Klimawandel:
Gesunderhaltung, Hitzeprävention und Teilhabe am Stadtteilleben


fand am 06. März 2010 eine Stadtteilkonferenz statt.
Die Einleitungsvorträge können Sie nachfolgend herunter laden.
 
Moderatorin Martina Heise-Thonicke (HNA)
Dr. Gerhard Dörger vom Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie
Ortsvorsteher Wolfgang Rudolph

Stadtteilkonferenz zum Klimawandel

Klimatisiertes Wartehäuschen in Dubai - Foto: Ann-Catherine Pust
Unter dem Titel

Die ältere Generation und der Klimawandel:
Gesunderhaltung, Hitzeprävention und Teilhabe am Stadtteilleben


findet am 06. März 2010 von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr eine Stadtteilkonferenz in der
 
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kassel-West, Friedrich-Ebert-Straße 102
 
statt. Veranstalter sind Kassel-West e.V. und Hand in Hand e.V. Die Stadtteilkonferenz ist Bestandteil eines größeren Forschungsprojektes, das unter dem Namen „Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen“ (KLIMZUG-Nordhessen) Strukturen, Instrumente und Verfahren entwickelt, umgesetzt und erprobt, die für die Klimaanpassung eine enge Zusammenarbeit zwischen Forschung, Wirtschaft, gesellschaftlichen Gruppen und politischen Entscheidungsträgern sicherstellen soll.
 
Auf der Stadtteilkonferenz stehen klimabedingte Veränderungen und deren gesundheitliche Auswirkungen auf ältere und alte Menschen im Mittelpunkt. Es sollen gemeinsam Ideen entwickelt und Handlungsfelder bestimmt werden, die in nächster Zeit projektförmig umsetzbar sind. In Arbeitsgruppen sollen dabei die Aspekte „Soziales Umfeld und Bildung“, „Lebensraumgestaltung“ und „Gesundheitsversorgung“ betrachtet werden. Mehr erfahren Sie natürlich auf der Veranstaltung.

Den Einladungsflyer können Sie hier herunterladen.
Weitere Informationen auch bei:
 
Bärbel Praßer
Hand in Hand e.V.
Treff West
Goethestr. 154
Tel. 0561 - 28 76 2 76
 
 
Frank Fornaçon
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Kassel West
Friedrich-Ebert-Straße 102
05609 - 80626

[letzte Aktualisierung: 29.06.2016]