Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Stadtteilgeschichte / Zerstörungen im 2. Weltkrieg / Kölnische Straße
Sonntag, 16.12.2018
Mit dieser Erklärung können Sie Mitglied werden

Download Faltblätter

Kölnische Straße

 

Albert-Schweitzer-Schule

 
Das Gebäude der heutigen Albert-Schweitzer-Schule (damals Adolf-Hitler-Schule) war bei Luftangriffen stark beschädigt worden. Das Dach im Mittelteil und der gesamte Mitteltrakt mit Aula und Turnhalle waren zerstört. Als der Schulbetrieb Ende 1945 wieder aufgenommen wurde, stand lediglich eine Baracke auf dem Schulhof zur Verfügung, im Gebäude wohnten Obdachlose. Der Mitteltrakt wurde zu Beginn der 50er Jahre um einen Stock erhöht, Dach, Aula und Turhalle neu gebaut.
 
vgl.: Wolfgang Matthäus (Hg.), Ein Jahrhundert wird besichtigt. 100 Jahre Schulgebäude in der Kölnischen Straße 89 in Kassel, Kassel 1998 (Schriften der Werkstatt Geschichte an der Albert-Schweitzer-Schule Kassel, Heft 1)
 
 
 
Dienstausweis eines Schülers für den Fall von Luftangriffen - Schüler reparieren nach einem Luftangriff zusammen mit Hausmeister Manns, aber ohne Kenntnis der Schulleitung, das Dach.
Gebäude mit dem zerstörten Mitteltrakt und der Baracke - Wiederaufbau des Mitteltrakts.
Bau des Daches und des Mitteltraktes.
Wiederhergestelltes Gebäude - Blick auf Richtung Königstor auf die Schule (1952). Die Straßenbahn auf der Friedrich-Ebert-Straße fährt durch eine Trümmerlandschaft.
 
(Stadtmuseum, Archiv der Albert-Schweitzer-Schule, Privatbesitz Beier und Herzing)
 
 
[letzte Aktualisierung: 26.10.2016]