Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Stadtteilgeschichte / Zerstörungen im 2. Weltkrieg / Schule am Königstor
Montag, 17.12.2018
Mit dieser Erklärung können Sie Mitglied werden

Download Faltblätter

Schule am Königstor

 
Das 1892 eingeweihte Schulgebäude beherberte als Doppelschule die Bürgerschulen 3 und 4 mit je 16 Klassen, getrennt für Jungen und Mädchen. Es erlitt 1943 schwere Zerstörungen. Beim Wiederaufbau wurde der Flügel an der Luisenstraße verkürzt, die Turnhalle nicht wieder aufgebaut. Mit dem Wiederaufbau nach dem Krieg diente die Schule zunächst der ausgebombten Staatsbauschule, daneben gab es aber auch wieder einen Schulbetrieb. Das Gebäude wurde innen wie außen in der jüngeren Vergangenheit saniert.
Fotos aus dem Kasseler Stadtmuseum dokumentieren die Zerstörungen (aufgenommen im Frühjahr 1949) und Phasen des Wiederaufbaus.
Die Schule um 1900
Die Schule 1939 mit der Leuna-Tankstelle
[letzte Aktualisierung: 09.11.2016]