Sie befinden sich hier: Hauptmenü / Stadtteilgeschichte / Zerstörungen im 2. Weltkrieg / Luisenstraße
Sonntag, 16.12.2018
Mit dieser Erklärung können Sie Mitglied werden

Download Faltblätter

Luisenstraße

 
In dem Bereich zwischen Luisenplatz und Kreuzkirche, zwischen Rathenauplatz und Nebelthaustraße gibt es fast kein Gebäude mehr aus der Vorkriegszeit. Die Zerstörung war flächendeckend. Im Stadtmuseum Kassel sind eine Reihe von Fotos (Fotograf Paetow) überliefert, die mit Luisenstraße bzw. Luisenstraße / Murhardstraße bezeichnet sind, mitunter auch mit dem Zusatz "Hinterfront". Die dort zu sehenden Ruinen genauer zu lokalisieren, scheint kaum möglich. Dabei waren die Zerstörungen offenbar Ergebnis mehrerer Luftangriffe. Auf einigen ist im Hintergrund noch die Spitze des Turms der Kreuzkirche zu sehen, die am 22. Oktober zerstört wurde.
Amt ffür Vermessung und Geoinformation
 
Die Opens internal link in current windowKarte, in der die Kriegsschäden klassifiziert sind, zeigt in dem oben genannten Bereich kein einziges nur leicht beschädigtes Haus. Die schwer beschädigten Häuser (blau) entsprechen ungefähr den ganz vereinzelten, die - wieder aufgebaut - heute noch als alt erscheinen.
[letzte Aktualisierung: 09.11.2016]