Direkt zum Inhalt
| Allgemein

24. Juni 2022: Gedenkveranstaltung für Walther Rathenau

In Kooperation mit den Vereinen Kassel West e.V. und „Gegen Vergessen – für Demokratie“ laden Regierungspräsident und Oberbürgermeister zu einer Gedenkveranstaltung  am 24. Juni 2002 um 13.00 Uhr auf dem Rathenauplatz  ein.

Dabei wird auch die neue Informationstafel von Kassel-West zum Rathenauplatz der Öffentlichkeit übergeben. An diesem Tag jährt sich zum 100. Mal die Ermordung Walther Rathenaus.

Er war nicht nur ein großer international geachteter Demokrat, er war auch eine der zentralen Symbolfiguren der Weimarer Republik, ein jüdischer Industrieller und Intellektueller. Als Wiederaufbauminister und später Außenminister setzte er sich für die Stabilisierung der jungen Demokratie ein und suchte nach dem Ersten Weltkrieg nach Wegen zum Ausgleich und zur Versöhnung mit den einstigen Gegnern Deutschlands. Gerade dieses Engagement macht ihn zum Ziel rechtsradikaler Gewalttäter, die ihn in Berlin auf der Straße erschossen. Dabei ist die Erinnerung an dieses Attentat gerade auch geprägt von den Morden Rechtsradikaler, die Kassel in der jüngeren Vergangenheit erleben musste.

Einladung von Regierungspräsident und Oberbürgermeister