Direkt zum Inhalt
| Allgemein

Historisches Mosaikpflaster im Vorderen Westen gereinigt

Am Samstag, 25.06.22, trafen sich um 11:00 Uhr drei Mitglieder des Ortsbeirats Vorderer Westen und zwei engagierte Bewohnerinnen an der Einmündung der Pestalozzistraße in den Karl-Marx-Platz. Mit der Reinigung einiger Mosaikpflaster-Felder sollte ein Zeichen gesetzt werden: der Ortsbeirat hatte auf einer früheren Sitzung dieses Jahr beschlossen, dass das ortsbildprägende historische Mosaikpflaster gepflegt und ergänzt werden soll. Der Ortsbeirat wird dafür jährlich Finanzmittel bereitstellen.

Das Treffen war als öffentlichkeitswirksamer Anstoß für dieses Thema gedacht. Leider informierte die HNA nicht darüber, so dass die Zahl der Mitwirkenden gering blieb. Das Arbeitsergebnis war dagegen überzeugend: innerhalb einer Stunde wurden mit Gartenwerkzeugen, ohne Einsatz von kochendem Wasser, Salz oder Glut, drei Mosaikfelder von Wildkräutern gereinigt.

Wenn es gelingt, diese Aktion zu verstetigen, und wenn noch mehr Menschen dabei mitmachen, wäre dies ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung des Mosaikpflasters. Für die auch sehr wünschenswerte Reparatur und Ergänzung ist allerdings das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt der Stadt (das einige Werkzeuge zur Verfügung stellte) zuständig und müsste dies auch in Angriff nehmen. Danach sieht es derzeit noch nicht aus. Aber wir bleiben dran.

Hans-Helmut Nolte