Direkt zum Inhalt

11 Frauen – 11 Jahrhunderte

Eine Skulptur als permanente Gedächtnisstätte für elf historisch bedeutsame Frauen aus der Geschichte Kassels.

Dieses Projekt von Kassel West e.V. geht nach vielen Jahren der Vorbereitung nun die letzten entscheidenden Schritte zur Verwirklichung im Frühjahr 2020.  Das Kunstwerk wird elf bedeutende Kasselerinnen würdigen. Auf Glasstelen werden Texte und Bildelemente zu den unterschiedlichen Aktivitäten und Lebensläufen der 11 Frauen gebracht. Es wird seinen Platz auf der Wiese hinter dem Stadtplatz an der Annastraße finden, der auf Initiative des Ortsbeirats bereits den Namen „Platz der 11 Frauen“ trägt.

Der Entwurf der US-amerikanischen Künstlerin Linda Cunningham für eine Skulptur wurde durch das Buch- und Veranstaltungsprojekt „ ‘ehe die Spuren verwehen‘…: 11 Frauen – 11 Jahrhunderte“ anlässlich des 1100-jährigen Jubiläums der Stadt Kassel angeregt.

Kassel West e. V. setzt sich für die Förderung von Kunst und Kultur, von Denkmalschutz und Heimatkunde im Stadtteil ein und hat sich deshalb der Umsetzung der Skulptur gewidmet. Einige der 11 Frauen, die mit der Gedenk-Installation gewürdigt werden, haben im Vorderen Westen gewohnt oder gewirkt,  wie z.B. Elisabeth Selbert und Malwida von Meysenbug. Aber auch die neue Frauenbewegung war und ist im Vorderen Westen aktiv, so dass hier im Stadtteil mit dieser Skulptur Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart geschlagen werden können.

Geschichtsschreibung als Geschichte der Frauen ist immer noch nicht selbstverständlich. Deshalb unterstützt Kassel-West e.V., dass neben den vielen Denkmälern für berühmte Männer aus der Geschichte hier ein Denkmal für wichtige Frauen aus Kassels Vergangenheit entstehen soll.

Dieses Projekt wird mit Spenden von Bürger*innen und Mittels aus der Städtebauförderung finanziert.

Wir freuen uns über Ihre Spenden für die Gedenk-Installation auf unser Vereinskonto:

IBAN: DE50520503530001127539
BIC: HELADEF1KAS
Verwendungszweck: 11 Frauen

Materialien